Dunkle Schokoladenmousse mit Beerenkompott von Georgia Ramon

Jetzt teilen

FOTO Georgia Ramon

Sie ist wohl die beliebteste Nascherei der Welt: die Schokolade. Egal ob pur genossen, mit aromatischen Komponenten verfeinert oder als Teil eines Desserts werden sich auch hierzulande nur wenige finden, die dem herrlich herb-süßen Schmelz widerstehen können. Doch leider ist längst nicht jede Schokolade auf dem Markt auch so hergestellt, wie es nach ethischen und kulinarischen Gesichtspunkten sein sollte. Überzuckerte Industrieware, die mit dem eigentlichen Produkt nur noch wenig zu tun hat, ist weitestgehend die Norm. Das muss sich ändern, findet auch Phillip Butzmann von der Schokoladenmanufaktur Georgia Ramon. In seiner Siegburger Produktionsstätte stellt der zertifizierte Chocolatier so genannte ‚Bean to Bar‘-Schokoladen her, also Schokoladen, deren gesamte Herstellung von der Kakaobohne bis zur fertigen Tafel in einem einzigen Betrieb vollzogen wird. Butzmann legt dabei großen Wert auf die Varianz seines Sortiments. Von puren Tafeln, bei denen der jeweilige Kakao und dessen Herkunft im geschmacklichen Fokus stehen bis zu Kombinationen mit Nüssen, Blüten und anderen Aromaten findet sich hier für jeden etwas. Mit uns teilt er sein Rezept für eine lockere, dunkle Schokoladenmousse mit frischem Beerenkompott. So braucht auch bei sommerlichen Temperaturen nicht auf den Schokoladengenuss verzichtet werden!


für 4 Personen

ZUTATEN

200 g dunkle Schokolade (70% Kakaoanteil)
4 Eier
50 g Zucker
1 Prise Salz
200 ml Sahne
250 g frische gemischte Beeren nach Wahl
2 EL Zucker
1 EL Zitronensaft



Zubereitung

Mousse:

1. Die Schokolade grob hacken und in eine hitzebeständige Schüssel geben. Die Schüssel über einem warmen Wasserbad langsam erhitzen, bis die Schokolade geschmolzen ist. Dabei unbedingt darauf achten, dass kein Wasser in die Schüssel gelangt. Die geschmolzene Schokolade etwas abkühlen lassen.

2. Die Eier trennen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Die Eigelbe mit dem Zucker in einer separaten Schüssel cremig aufschlagen.

3. Die geschmolzene Schokolade unter Rühren zur Eigelb-Zucker-Mischung geben und so lange vermengen, bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist.

4. Nun die Sahne steif schlagen und ebenfalls vorsichtig unter die Schokoladenmischung heben.

5. Zuletzt das Eiweiß portionsweise unter die Schokoladenmasse heben. Die Masse dabei behutsam unterrühren, bis eine luftige Mousse entsteht.

6. Die Schokoladenmousse in Dessertgläser oder -schalen füllen und für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

Beerenkompott:

1. Die Beeren gründlich waschen und bei Bedarf klein schneiden.

2. In einem kleinen Topf die Beeren mit Zucker und Zitronensaft erhitzen und zum Kochen bringen.

3. Die Hitze reduzieren und das Beerenkompott etwa 5-7 Minuten sanft köcheln lassen, bis die Beeren weich sind und der Zucker sich aufgelöst hat.

4. Das Kompott vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Servieren:

1. Die fest gewordene Schokoladenmousse aus dem Kühlschrank nehmen.

2. Das Beerenkompott über die Mousse geben oder neben der Mousse in separaten Schälchen servieren.

3. Nach Belieben mit frischen Beeren dekorieren.

Tipp: Die Schokoladenmousse kann auch mit leicht angeschlagener Sahne oder Raspeln von der verwendeten Schokolade garniert werden, um den Geschmack noch zu intensivieren.

georgia-ramon.com
Lesen Sie auch: „Ich war selbst der größte Fan von Georgia Ramon“ – Die besten Erzeuger Deutschlands: Georgia Ramon

Ähnliche Artikel

Faszinierende Welt des Weins

Faszinierende Welt des Weins

Wir tauchen ein in die Welt des Weins, als wir der Einladung zum Weinsalon – Terroir 48° folgen. Unser Weg schlängelt sich durch die malerischen Pfade des Schwarzwaldes, führt uns ins Münstertal, zu unserem ersten Ziel, das Romantikhotel Spielweg…