Ruhrgebiet – Tipps von Philipp Diergardt

Jetzt teilen

TEXT Gault&Millau Deutschland | FOTO Max Maaßen

Wer in Genusskreisen Hattingen hört, denkt Diergardt und umgekehrt. Das seit 1904 bestehende Traditionshaus Diergardts Kühler Grund im südlichen Ruhrgebiet kann man eindeutig als Institution bezeichnen. Philipp Diergardt ist es heute, der bereits in vierter Generation seine Gäste verwöhnt. Der gelernte Koch und Sommelier ist ein kulinarischer Tausendsassa: Hier begrüßt er die Neuankömmlinge, dort erläutert er behände die Weinauswahl und schon steht er wieder in der Küche und brät ein Schnitzel. Gastlichkeit ist für Familie Diergardt keine hohle Floskel, sondern eine Lebenseinstellung.

Philipp Diergardts Empfehlungen

Confiserie Harmonie
Sankt-Georg-Straße 10
45525 Hattingen
confiserie-harmonie.de
@confiserieharmonie

Ariane Hensch und Sven Walton könnten sich mit ihren kleinen, süßen Kunstwerken sicher auch in Paris durchsetzen! Ihre Confiserie im schönen St.-Georgs-Viertel bietet von kleinen Pralinen über Macarons und Teegebäck bis zur individuellen Torte süße Verführung auf höchstem Niveau! Ich mag die kleinen Miniaturtorten wie die Rübli-Mango oder den Verbotenen Apfel besonders gern. Am besten setzt man sich in ihr kleines Café und probiert sich einmal durch die ganze Auslage.


Metzgerei Müller
Hochstraße 88
44866 Bochum

Jan Müller und sein Vater sind nicht nur hervorragende Metzger, uns drei eint auch die gemeinsame Liebe zum Wein! Und was kann es Besseres geben als einen sensationellen Metzger, der auch richtig Plan von diesem Thema hat? Leider gibt es das Ladengeschäft nicht mehr, aber das Anstehen auf dem Wochenmarkt in den frühen Morgenstunden wird mit traditionellen und selten gewordenen Delikatessen wie der Grütz- und Zungenwurst oder dem weltbesten Fleischsalat belohnt.


Takeshi
Theoderichstraße 27
44803 Bochum
takeshi.rocks
@takeshi_sushi_bochum

Dass es im Takeshi die fraglos beste japanische Küche im ganzen Pott gibt, ist noch immer ein kleiner Geheimtipp. Leider ist das Restaurant nur noch Freitag- und Samstagabend geöffnet. Für mich ist es dadurch zwar sehr schwer geworden, es zu Daniel zu schaffen, aber wer kann, sollte sich den Menüabend nicht entgehen lassen. Daniel Takeshis „Tokio Kitchen“ ist es einfach wert, genossen zu werden! Am besten bestellt man das volle Programm inklusive aller „Add-ons“ und ab geht die wilde Fahrt


kanˈtiːnə – Urban DiYner
Universitätsstraße 110
44799 Bochum
kantine.wtf
@kantine.wtf

Was die beiden Brüder Chris und Patrick Farago gerade im neuen Seven Stones Quartier in Bochum aufgezogen haben, ist sicher eine der spannendsten Locations in der ganzen Stadt. Getarnt als Studentenkantine gibt es vom Frühstück über den Mittag bis zum Feierabend Qualität ohne Kompromisse. Einige Highlights wie den Kalbsbries-Donut durfte ich in der Entstehungsphase schon kennenlernen und probieren. Die unweigerliche Assoziation mit holländischen Automatenkroketten ist dabei durchaus gewollt. Richtig stark!


Schmits Weinbar
Wiesenstraße 23A
58452 Witten
schmits-weinbar.de
@schmits.weinbar

Die neue und entspannte Weinbar mit toller, äußerst zeitgemäßer Küche sowie feiner Weinauswahl legt ihren Fokus auf Weine aus Deutschland und Frankreich. Kein Wunder: Was hätte auch sonst passieren sollen, wenn man sich in Küche und Service personifiziertes Know-how aus dem leider bald geschlossenen Kölner Spitzenrestaurant Le Moissonnier ins Ruhrgebiet geholt holt? Spannende Events und Verkostungen ergänzen das Angebot der Weinbar und ermöglichen einen niedrigschwelligen Einstieg ins Thema.


Terroir Unlimited
Oberstraße 4
58452 Witten
terroirunlimited.com
@terroir.unlimited

Daniel und Alicja Mariano sind gerade frisch mit ihrer Weinhandlung von Bochum nach Witten gezogen und bieten eine richtig gute Weinauswahl! Abseits der ausgetretenen Pfade gibt’s in dem auf Bio- und Naturwein spezialisierten Geschäft einiges zu entdecken. Die kompetente, lockere Beratung mit viel Leidenschaft sowie Freude am Wein und der Geschichte dahinter kommt noch hinzu! Jede Menge Weinabende und der eigene Onlineshop runden das Programm perfekt ab. So geht Weinladen!

Lesen Sie auch: Köln – Tipps von Sonja Baumann & Erik Scheffler

Ähnliche Artikel

Faszinierende Welt des Weins

Faszinierende Welt des Weins

Wir tauchen ein in die Welt des Weins, als wir der Einladung zum Weinsalon – Terroir 48° folgen. Unser Weg schlängelt sich durch die malerischen Pfade des Schwarzwaldes, führt uns ins Münstertal, zu unserem ersten Ziel, das Romantikhotel Spielweg…