Durch den Advent mit Apfel und Malve


TEXT Nick Pulina | FOTO Dr Jagla

Welches Gespür Christina Jagla, Gründerin und Geschäftsführerin des Berliner Spirituosenherstellers Dr. Jaglas, für saisonale Produkte hat, konnte sie bereits im vergangenen Sommer unter Beweis stellen. Der San Limello, Jaglas Interpretation eines Limoncellos, kommt ganz ohne Alkohol aus und ist schlicht sensationell. Nun präsentiert die promovierte Pharmazeutin ein neues Produkt (nicht nur) für die kalte Jahreszeit: ein Apfel-Malven-Elixier.

Schon beim Blick auf die Zutatenliste kommt Weihnachtsstimmung auf. Die Basis bilden natürlich Apfel und Malve, dazu gesellen sich Gewürzextrakte von Sternanis, Kardamom, Nelken, Zimt, Süßholz und Koriander – eben einmal die ganze festliche Aromenpalette. Doch keine Sorge, der neue Gewürzlikör von Dr. Jaglas ist alles andere als kitschig. Bei aller geschmacklichen Wintertauglichkeit ist es Christina Jagla einmal mehr gelungen, die Balance zwischen Süße, Bitterkeit und aromatischer Komplexität zu finden, die das Markenzeichen ihres Portfolios ist. Während sich in der Nase noch ein intensiver Duft nach Bratapfel und Apfelpunsch ausmachen lässt, getragen von einer wohligen Winterwürzigkeit, wird es am Gaumen spürbar ernsthafter. In gewohnter Jagla-Manier folgt hier alles einer präzisen Struktur. Aroma folgt auf Aroma, jedes hat seinen eigenen kurzen Moment und fügt sich dann in das geschmackliche Gesamtbild, das jeden Fan der kalten Jahreszeit abholen muss.

Ob zum Aperitif als winterlicher Spritz mit Prosecco und Sodawasser, als Longdrink mit Tonic Water oder als pur auf Eis genossener Digestif – Jaglas Apfel-Malven-Elixier ist ein Allrounder für die Festtage, die Zeit davor und auch danach.

Das liegt Christina Jagla auch selbst am Herzen: „Das Apfel Malven-Elixier haben wir über Jahrzehnte in unserer Familienapotheke als Bratapfellikör produziert. Ich fand es schade, dass es so ‚nur‘ ein saisonaler Gewürzlikör war. Durch Ergänzung von Malven und Süßholz ist er nun zu einem Dessertlikör geworden, der ganzjährig genossen werden kann.“

Ähnliche Artikel

Faszinierende Welt des Weins

Faszinierende Welt des Weins

Wir tauchen ein in die Welt des Weins, als wir der Einladung zum Weinsalon – Terroir 48° folgen. Unser Weg schlängelt sich durch die malerischen Pfade des Schwarzwaldes, führt uns ins Münstertal, zu unserem ersten Ziel, das Romantikhotel Spielweg…