Köln – Tipps von Sonja Baumann & Erik Scheffler

Jetzt teilen

TEXT Gault&Millau Deutschland | FOTO Jennifer Braun Photographie

Die „NeoBiotas“, das kochende Duo aus dem Kölner Apostel-Viertel, sind für viele zum festen Bestandteil ihrer Wochenendroutine geworden. Unter dem Motto „Brunch is dead“ bereiten sie – zusätzlich zum abendlichen Hauptgeschäft – eines der wohl spannendsten Frühstücke der Stadt zu. Kennengelernt haben sie sich, auch privat besten Freunde, im Restaurant Gut Lärchenhof in Pulheim. Baumann war hier bereits Souschefin, als Scheffler hinzukam, und fortan teilten sie das Amt des Küchenchefs. Die Chemie stimmte und 2018 eröffneten sie ihr erstes Restaurant.

Sonja Baumann & Erik Schefflers Empfehlungen

Goodchild Café
Sudermanstraße 12
50670 Köln
goodchildcafe.de
@goodchild.cafe

Wer den ganz besonderen BBQ-Kick sucht, findet ihn im Bulgogi-Haus auf der Neusser Straße in Nippes. Das Traditionshaus, inzwischen schon in zweiter Generation geführt, bietet waschecht-authen- tisches koreanisches Tisch-BBQ zum Selbergrillen. Dazu gibt es eine große Auswahl an superleckeren Beilagen und peppigen Soßen. Angst vor Rauch, Fettschwaden und stinkender Kleidung muss
hier übrigens niemand haben, das Restaurant ist mit einer top Abluft- anlage ausgestattet.


Bulgogi-Haus
Neusser Straße 654
50737 Köln
bulgogi-haus.de
@bulgogihaus

Wer den ganz besonderen BBQ-Kick sucht, findet ihn im Bulgogi-Haus auf der Neusser Straße in Nippes. Das Traditionshaus, inzwischen schon in zweiter Generation geführt, bietet waschecht-authenisches koreanisches Tisch-BBQ zum Selbergrillen. Dazu gibt es eine große Auswahl an superleckeren Beilagen und peppigen Soßen. Angst vor Rauch, Fettschwaden und stinkender Kleidung muss
hier übrigens niemand haben, das Restaurant ist mit einer top Abluftanlage ausgestattet.


LeMoissonnier
Vins et Spiritueux

Sudermanstraße 5
50670 Köln
lemoissonnier.de
@le_moissonnier


Wem die Laune nach einem guten Wein in entspannter Atmosphäre steht, kann sich in der zum bekannten Gourmetrestaurant gehörenden Vinothek ein Gläschen aus dem offenen Ausschank oder gleich eine ganze Flasche gönnen. Wer es sich lieber zu Hause gemütlich macht, nimmt sich einfach eine gemischte Kiste mit nach Hause. Egal wie, Tim Moissonnier steht mit Rat, Tat und dem über die Grenzen der Stadt hinaus bekannten Familiencharme beratend zur Seite.


La Goonery
Elisabeth-Breuer-Straße 2
51065 Köln
lagoonery.de
@la_goonery
(kein Vorortverkauf)

Bei Fisch geht es für uns niemals an La Goonery vorbei. In Zusammenarbeit mit der zwischen Aachen und Düren gelegenen Mohnen aquaculture werden hier nachhaltig gezüchtete und auf japanische Ikejime-Weise geschlachtete Fische aus der Eifel trocken gereift. Be- sonders die Dry-aged-Lachsforelle ist eine besondere Köstlichkeit. Zwar bietet Niklas Herpertz seinen Fisch hauptsächlich als Lieferant für die Gastronomie an, doch auch interessierte Hobbyköche werden berücksichtigt: Es gibt einen Onlineshop!


Poke Makai
Marzellenstraße 12a
50677 Köln
poke-makai.de
@pokemakai

Ja, Poke Bowls sind ein weitverbreiteter und fast schon wieder überholter Trend in den Innenstädten Deutschlands. Mirko Gaul bietet dazu allerdings mit seinem Poke Makai im Excelsior Hotel Ernst ein schönes Kontrastprogramm. Die Bowls stehen geschmacklich einem Abend in Gauls Fine-Dining- Restaurant taku in nichts nach und sind eine wunderbare, gut bezahlbare Alternative. Zu empfehlen ist dieses natürlich sowieso. Unser liebstes Spitzenrestaurant Kölns spielt mit ordentlich Schärfe, den Aromen Asiens und vermag es, seine Gäste mitzureißen.


Chennai Chef
Amsterdamer Straße 127
50735 Köln
chennaichef.de
@chennaichef

Auf den ersten Blick erwartet man bei Chennai Chef nicht wirklich irgendetwas. Der Eingangsbereich erzählt noch die Geschichten der Trinkhalle-Schnellimbiss-Spielotheken-Chimäre des Vorbesitzers. Das wirklich Besondere passiert ein paar Meter weiter hinten: Künstlerisch von Hand verzierte Wände, Gewürzduft in der Luft und der Blick in die Küche machen Lust auf ein Abenteuer. Und genau das ist es – im besten Sinne. Hier wird südindische Küche fürs Herz serviert. Insider wissen, dass Erik es sich hier an mindestens 25 Wochenenden im Jahr bei Chili Paneer, Masala Dosa und Masala Idly gutgehen lässt.

Ähnliche Artikel

Faszinierende Welt des Weins

Faszinierende Welt des Weins

Wir tauchen ein in die Welt des Weins, als wir der Einladung zum Weinsalon – Terroir 48° folgen. Unser Weg schlängelt sich durch die malerischen Pfade des Schwarzwaldes, führt uns ins Münstertal, zu unserem ersten Ziel, das Romantikhotel Spielweg…